Bei einer Wurzelbehandlung wird das entzündete oder geschädigte Zahnmark entfernt, das Innere der Zahnwurzel gereinigt und mit Spüllösungen desinfiziert. Ein in den Wurzelkanal eingebrachtes Medikament sorgt für weitere Desinfektion zwischen zwei Behandlungssitzungen. Sind die Wurzelkanäle völlig sauber, können sie mit einem bakteriendichten Material wieder verschlossen werden. Die Entzündung kann dadurch ausheilen und der Zahn noch über Jahre erhalten werden.

Nicht alle Wurzelkanalbehandlungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt. Sollten für Sie zusätzliche Kosten entstehen, werden wir Sie selbstverständlich vor Behandlungsbeginn darüber informieren.

 

nach oben

ImpressumHome
Praxis