Sind Zähne verloren gegangen oder mussten sie entfernt werden, entstehen unschöne Zahnlücken, die auch zu Problemen beim Essen und Sprechen führen können. Mit einer künstlichen Zahnwurzel (Implantat), können Zahnlücken optimal geschlossen oder Zahnersatz abgestützt werden. Dabei wird eine kleine Schraube aus Titan in den Kieferknochen eingebracht, auf die nach der Einheilzeit eine individuell im zahntechnischen Labor hergestellte Zahnkrone aufgesetzt wird.

Ein Vorteil von Implantaten besteht darin, dass der Kieferknochen erhalten bleibt, der sich ohne Implantatversorgung zurückbilden würde. Das Beschleifen von Nachbarzähnen wird überflüssig. Darüber hinaus sieht implantatbasierender Zahnersatz nicht nur vollkommen natürlich aus, sondern fühlt sich auch genauso an wie die eigenen Zähne.

Bei guter häuslicher Mundhygiene, regelmäßiger professioneller Zahnreinigung (PZR) und zahnärztlicher Kontrolle stellt das Implantat die langlebigste Methode zum Ersatz von Zähnen dar.

 

nach oben

ImpressumHome
Praxis